Allgemeine Geschäftsbedingungen zum Kauf von Teilnahmevouchers auf www.limegolf.de

Dies sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) der Lime Sports GmbH, Mombacher Straße 68, 55122 Mainz, welche den Kauf von Teilnahmevouchers über die Webseite www.limegolf.de, regeln.

§ 1 Allgemeines, Geltungsbereich der AGB

1.1 Alle durch Bestellungen über die Webseite www.limegolf.de veranlassten Bestellungen der Lime Sports GmbH Mombacher Straße 68, 55122 Mainz, E-Mail: hi@limegolf.de, Vertreten durch den Geschäftsführer Tobias Kaiser, Registergericht: Amtsgericht Mainz, Registernummer: HRB 49073, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a UStG DE325842965 (nachfolgend „Anbieterin“) erfolgen ausschließlich auf Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Sofern nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart, finden abweichende Geschäftsbedingungen keine Anwendung.

1.2 Kunde im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer (nachfolgend „Kunde“). Verbraucher im Sinne der Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, die Verträge zu einem Zweck abschließen, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer im Sinne der Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die bei Vertragsschluss mit der Anbieterin in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln.

§ 2 Vertragsschluss, Zustandekommen des Vertrags

2.1 Wenn Sie ein Schnupperkursvoucher bestellen möchten, können Sie das über unsere Webseite www.limegolf.de tun.

2.2 Mit der Einstellung des Schnupperkursangebots und der Buchungsmöglichkeit „Voucher kaufen“ gibt die Anbieterin ein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss über diese Leistung ab. Wenn der Kunde ein Voucher für einen Schnupperkurs kaufen möchte, muss er zunächst wählen, ob er einen Voucher für die Teilnahme mit einer Person oder zweiter Personen wünscht und seine Rechnungsdaten eingeben. Mit Klick auf „Voucher kaufen“ gelangt der Kunde zur Wahl der Zahlungsart, wo er seine Zahlungsdaten eingeben kann. Im letzten Schritt erhält der Kunde eine Zusammenfassung seiner Bestellung. Der Nutzer kann die Bestellung abschließen, indem er auf „Kaufen“ klickt. Hierdurch kommt der Vertrag rechtsverbindlich zustande und der Kunde erhält den Voucher per E-Mail. Die Anbieterin speichert den Vertragstext und sendet dem Nutzer die Bestelldaten und ihre AGB zusammen mit dem Voucher per E-Mail zu.

2.3 Bei Bestellungen über die Webseite www.limegolf.de kommt der Vertrag zustande mit:

Lime Sports GmbH, Mombacher Straße 68, 55122 Mainz, E-Mail: hi@limegolf.de, Vertreten durch den Geschäftsführer Tobias Kaiser, Registergericht: Amtsgericht Mainz, Registernummer: HRB 49073, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a UStG DE325842965

§ 3 Speicherung des Vertragstextes

Wir speichern Ihre Bestellung und die eingegebenen Bestelldaten. Wir senden Ihnen eine E-Mail mit allen Bestelldaten und den AGB zu. Auch haben Sie die Möglichkeit, sowohl die Bestellung als auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor dem Absenden der Bestellung an uns auszudrucken.

§ 4 Widerrufsbelehrung:

Wenn Sie Unternehmer im Sinne des § 14 Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) sind und bei Abschluss des Vertrags in Ausübung Ihrer gewerblichen oder selbständigen Tätigkeit handeln, besteht das Widerrufsrecht nicht.

Widerrufsbelehrung

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

 

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Firma Lime Sports GmbH, Mombacher Straße 68, 55122 Mainz, E-Mail-Adresse: hi@limegolf.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An

Firma

Lime Sports GmbH

Mombacher Straße 68

55122 Mainz

E-Mail-Adresse: hi@limegolf.de

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistungen

 

_________________________________

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

 

________________________________

Name des/der Verbraucher(s)

 

__________________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s)

 

_____________________________________________________________________

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

 

___________________

Datum

—————————————

(*) Unzutreffendes streichen.

§ 5 Preise

Alle angegebenen Preise sind Endpreise, d.h. sie beinhalten sämtliche Preisbestandteile, einschließlich der gesetzlichen deutschen Mehrwertsteuer.

§ 6 Zahlungsbedingungen

Die Zahlung ist über alle Anbieter von shopify payments möglich. Die Anbieterin nimmt nicht unmittelbar Zahlungen des Kunden an, sondern nutzt zur Zahlungsabwicklung den Zahlungsdienstleister „shopify payments“, Shopify International Limited, Victoria Buildings, 2. Etage, 1-2 Haddington Road, Dublin 4, D04 XN32, Irland (im Folgenden: “shopify payments”). Für Bezahlvorgänge gelten die Geschäftsbedingungen (https://www.shopify.com/legal) und die Datenschutzerklärung (https://www.shopify.de/legal/datenschutz) von shopify payments. Der Kunde wird im Bestellvorgang auf die Webseite von shopify payments weitergeleitet schließt dort seine Bestellung ab.

§ 7 Haftung auf Schadensersatz und Aufwendungsersatz

7.1 Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt bei der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung, bei Garantieversprechen, soweit dies vereinbart wurde und soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

7.2 Bei Verletzung von Kardinalpflichten (dies sind wesentliche Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf) durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

§ 8 Elektronische Rechnung

Der Kunde stimmt einer auf elektronischem Weg übermittelten Rechnung zu.

§ 9 Kundenservice

Bei Fragen, Beschwerden oder Reklamationen erreichen Sie uns per E-Mail unter hi@limegolf.de.

§ 10 Datenschutz

Die Anbieterin erhebt, speichert und verarbeitet personenbezogene Daten nur insoweit, als dies für die Abwicklung der Vertragsbeziehungen mit dem Kunden notwendig ist. Zu diesem Zweck speichert die Anbieterin die Bestellung und die eingegebenen Bestelldaten des Kunden. Die Anbieterin sendet dem Kunden eine E-Mail mit allen Bestelldaten und den AGB zu. Der Kunde hat die Möglichkeit, sowohl die Bestellung als auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieterin – vor dem Absenden der Bestellung – auszudrucken. Die Anbieterin ist berechtigt, Kundendaten an Dritte zu übermitteln, sofern dies zum Zweck der beauftragten Leistung erfolgt. Im Übrigen gelten die Angaben der Datenschutzerklärung der Anbieterin.

 § 11 OS-Plattform; Streitbeilegungsverfahren vor der Verbraucherschlichtungsstelle

Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten („OS-Plattform“) zwischen Unternehmern und Verbrauchern eingerichtet. Die OS-Plattform ist erreichbar unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

§ 12 Höhere Gewalt

Keiner der Vertragspartner ist zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen im Fall und für die Dauer höherer Gewalt verpflichtet. lnsb. folgende Umstände sind als höhere Gewalt in diesem Sinne anzusehen:

  • von dem Vertragspartner nicht zu vertretende(s) Feuer/Explosion
  • Überschwemmung,
  • Pandemien
  • Krieg, Meuterei, Blockade, Embargo,
  • über 6 Wochen andauernder und von dem Vertragspartner nicht schuldhaft herbeigeführter Arbeitskampf,
  • nicht von einem Vertragspartner beeinflussbare technische Probleme des Internets.

Jeder Vertragspartner hat den anderen über den Eintritt eines Falls höherer Gewalt unverzüglich schriftlich in Kenntnis zu setzen.

§ 13 Schlussbestimmungen

12.1 Die Vertragssprache ist deutsch.

12.2 Auf das Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und der Anbieterin sowie auf diese AGB findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Die Anwendung des deutschen Internationalen Privatrechts ist ausgeschlossen.

12.3 Die zwingenden Verbraucherschutzbestimmungen, die in dem Staat gelten, in denen der Nutzer seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben anwendbar sofern diese dem Nutzer einen weitergehenden Schutz bieten.

12.4 Soweit der Kunde Unternehmer im Sinne des BGB, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, gilt für alle aus dem Nutzungsvertrag und diesen AGB entstehenden Streitigkeiten der Sitz der Anbieterin in Mainz